PRODUKTE > MUNITION > KURZWAFFEN

KURZWAFFEN-PATRONEN

AUSWAHL

Das Kaliber 40 Smith & Wesson

Über die Ende der 1980-er Jahre aufgetauchte Patrone des Kalibers 40 Smith & Wesson wurde bereits viel berichtet. Das Kaliber 40 Smith & Wesson ist gemeinsam von Smith & Wesson und Winchester entwickelt worden für eine Verwendung durch die Ordnungskräfte als Ersatz für die 9 mm Luger, der bisweilen eine unzureichende Stoppwirkung zugeschrieben wird. Dieses Kaliber für Handwaffen wird hauptsächlich in den USA durch die Ordnungskräfte verwendet unter dem Einfluss des FBI. Die Munition verwendet Kugeln mit einem Durchmesser von 0.40 Zoll (d.h. 40 Hundertstel Zoll; in Wirklichkeit 10,17) und einer Masse, die im Allgemeinen zwischen 8,70 Gramm (134 Grain)/360 m/s und 13,00 Gramm (200 Grain)/320 m/s beträgt. Für die unter der Bezeichnung 40 S&W bei der CIP zugelassene Munition gibt es keine offizielle metrische Bezeichnung, obwohl sie ebenfalls unter der Bezeichnung 10x22 mm bekannt ist. Die allgemeinen Maße der 40 S&W liegen zwischen der 9 mm Luger und der 45 ACP mit Rückstoßwirkungen zwischen der 9 mm Luger und der 45 ACP. Die übertragene kinetische Energie ist jedoch um etwa 25 % höher als diejenige der beiden Referenzmunitionen mit ihrer stärksten Ladung. Als kompakte Munition hat sie es den Herstellern von Waffen mit einer Kammer von 9 mm Luger ermöglicht, Ausführungen ihrer Modelle für das Kaliber .40 S&W zu geringeren Kosten anzubieten, unter Beibehaltung ihrer 9-mm-Basis zum Preis einer leicht geringeren Magazinkapazität. Dank der Erfahrung mit der Entwicklung dieses Kalibers bietet Winchester besonders kräftige und leistungsstarke Ladungen an, die sämtliche Anforderungen erfüllen können.

VERFÜGBARE MUNITION
FULL METAL JACKET
INSTAGRAM
BROWNING INTERNATIONAL S.A. © 2020 Parc industriel des Hauts-Sarts, 3ème Avenue, 25, B-4040, HERSTAL, BELGIUM R.P.M.- Liège : 0430.037.226