PRODUKTE > MUNITION > KURZWAFFEN

KURZWAFFEN-PATRONEN

AUSWAHL

Das Kaliber 44 Remington Magnum

Die Patrone 44 Magnum wurde auf der Grundlage der 44 S&W Special entwickelt, deren Hülse um 3,18 mm verlängert wurde, um zu verhindern, dass sie versehentlich in die Kammer einer Waffe mit einem anderen Kaliber 44 eingelegt wird. Die 44 Magnum ist 1950 auf dem amerikanischen Markt aufgetaucht und sollte eine starke, polyvalente Munition sein, um die Jagd auf Großwild in Nordamerika und Europa, wie Rehwild, Hirsch, Schwarzwild zu ermöglichen. Die ursprünglich als leistungsstärkste Munition des Kalibers 44 auf dem Markt konzipierte Patrone wurde schnell als Munition für Karabiner übernommen, so dass sie vollauf ihre ballistischen Kapazitäten entfallen kann. Die 44 Magnum liefert ausgezeichnete Ergebnisse mit Kugeln von 15,55 Gramm (240 Grain), kann aber auch mit schwereren Kugeln bis 19,44 Gramm (300 Grain) bestückt werden, um die größten Säugetiere zu erlegen. Die Verwendung der 44 Magnum in einer Schulterwaffe ermöglicht eine deutliche Leistungssteigerung dank einer höheren Geschwindigkeit auf 100 Metern im Vergleich zu der Anfangsgeschwindigkeit, die mit einem Revolver mit 6-Zoll-Lauf erzielt wird. Das im Kino in den Händen von Clint Eastwood im Jahr 1971 in der Smith & Wesson Model 29 verewigte Kaliber 44 Magnum war von 1950 bis 1982 das weltweit stärkste Kaliber für Handwaffen. Die 44 Magnum bleibt eine sehr leistungsstarke Patrone, die vor allem für die Jagd und für das Schießen auf Metallsilhouetten bis 200 Meter oder auf Kegel bestimmt ist. Winchester ist einer der Vorläufer im Bereich der Ladungen des Kalibers 44 Magnum, für das die Firma mehrere Ladungen mit einer Kugel von 15,55 Gramm (240 Grain) anbietet.

VERFÜGBARE MUNITION
SUPER-X
FULL METAL JACKET
INSTAGRAM
BROWNING INTERNATIONAL S.A. © 2019 Parc industriel des Hauts-Sarts, 3ème Avenue, 25, B-4040, HERSTAL, BELGIUM R.P.M.- Liège : 0430.037.226