PRODUKTE > MUNITION > BÜCHSENPATRONEN

PRODUKTREIHEN BÜCHSENPATRONEN

AUSWAHL

Das Kaliber 222 Remington

Die 222 Remington ist eine Munition mit Zentralzündung, die 1950 durch die Remington Arms Co. eingeführt wurde. Die 222 Remington weist eine randlose Hülse mit Ausziehrille auf, die unmittelbar vom Kaliber 30-06 Springfield abgeleitet ist; sie ist in etwa eine Verkleinerung davon. Sie ist das kleinste hergestellte Kaliber mit Zentralzündung und mit einer Hülse dieser Art, die in Europa für die Jagd verwendet wird. Es ist die erste kleinkalibrige Flaschenhalspatrone, die in den USA hergestellt wurde. Das Gewicht der Projektile, die für dieses Kaliber verwendet werden, liegt im Allgemeinen zwischen 3,24 Gramm und 3,56 Gramm (50 Grain bis 55 Grain), was bessere Ergebnisse liefert, insbesondere bei der Bejagung kleiner Schädlinge, wie der Fuchs oder mittelgroße Säugetiere, wie Rehwild, oder aber für das Sportschießen. Die 222 Remington ist sehr beliebt wegen der ausgezeichneten Präzision bei Schüssen bis 200 Meter. Obwohl es die Bezeichnung 222 Remington trägt, hat das Projektil nicht genau 5,56mm (.222), sondern 5,70mm (.224). Dieses Kaliber stammt zwar aus Amerika, ist dort aber wenig verbreitet, da die Schützen und Jäger die 223 Remington vorziehen. Das Kaliber 222 Remington ist in Europa sehr populär, was vor allem auf verordnungsrechtliche Einschränkungen gewisser Länder zurückzuführen ist. In Frankreich ist die 222 Remington in der Kategorie C „Jagdmunition“ eingestuft, während die 223 Remington in der Kategorie B „durch die Präfektur zu genehmigende Munition“ eingestuft ist. Winchester bietet ebenfalls eine Ladung im Kaliber 222 Remington an.

VERFÜGBARE MUNITION
POWERPOINT
Sofortige Stoppwirkung
INSTAGRAM
BROWNING INTERNATIONAL S.A. © 2019 Parc industriel des Hauts-Sarts, 3ème Avenue, 25, B-4040, HERSTAL, BELGIUM R.P.M.- Liège : 0430.037.226