PRODUKTE > MUNITION > BÜCHSENPATRONEN

PRODUKTREIHEN BÜCHSENPATRONEN

AUSWAHL

Das Kaliber 30-30 Winchester

Das Kaliber 30-30 Winchester ist eine Munition für die Bejagung von mittelgroßen Säugetieren; es wurde 1895 von John Moses Browning für das Winchester Modell 94 entwickelt. Die nicht metrische Bezeichnung ist mit dem Kaliber von 0,30 Zoll und der ursprünglichen Pulverladung von 30 Grain Schwarzpulver (1,94 Gramm) verbunden. Heute weisen moderne Ladungen keine Verbindung mehr mit diesem Merkmal auf; das Kaliber 30-30 wird nunmehr mit rauchfreiem Pulver geladen, um die Leistung zu verbessern. Die Hülse des Kalibers 30-30 Winchester hat eine leicht kegelstumpfartige Flaschenform mit Wulst. Das Kaliber 30-30 war die erste Jagd- und Sportpatrone, in der so genanntes „rauchfreies“ Pulver verwendet wurde. Die am häufigsten in diesem Kaliber verwendeten Projektile haben eine Masse zwischen 9,72 Gramm (150 Grain) und 11,02 Gramm (170 Grain); dies ermöglicht den Abschuss von großen Säugetieren, wie Schwarzwild oder Hirsch unter guten Bedingungen bei Entfernungen, die mehr als hundert Meter betragen können. Die 30-30 Winchester ist eine bei der Jagd sehr geschätzte Munition in den Vereinigten Staaten, in Kanada, aber auch in großen Teilen Europas, angesichts ihrer mäßigen Leistung, die die Tragweite der Projektile im Vergleich zu den Magnum-Kalibern begrenzt. Die modernen Kugeln sind vom Typ expansiv teilummantelt, im Allgemeinen mit Flachkopf-, Hohlspitzkopf- oder Rundkopfgeschoss, um ein sicheres Funktionieren in einem rohrförmigen Magazin zu ermöglichen. Winchester stellt vier optimierte Ladungen für dieses Kaliber in Standardgewichten von 9,72 Gramm und 11,02 Gramm her.

VERFÜGBARE MUNITION
HOLLOW-POINT
POWER-MAX BONDED
Optimales Restgewicht
POWERPOINT
Sofortige Stoppwirkung
BROWNING INTERNATIONAL S.A. © 2019 Parc industriel des Hauts-Sarts, 3ème Avenue, 25, B-4040, HERSTAL, BELGIUM R.P.M.- Liège : 0430.037.226